Bootsangeln

Es ist ein echtes Gefühl von Freiheit als Kapitän sein eigenes Boot auf dem Meer zu steuern. Wenn man dabei noch Fische fängt ist das Glück doppelt groß.

Bootseigner finden rund um Neustadt einige Slipanlagen und natürlich auch Gast- und Dauerliegeplätze. Genaueres erfahren Sie im Laden - natürlich auch zum Revier. Und das kann sich sehen lassen: Egal, ob Sie auf Meerforelle schleppen, beim Pilken auf Dorsch aus sind, mit Naturködern ein paar Flachmänner flach legen oder zur Rapsblüte auf Hornhecht angeln möchten - die Neustädter Bucht bietet alle Möglichkeiten für Bootsangler.

Zusätzlich gibt es zwei Kuriositäten in der Neustädter Bucht, die Sie sonst nirgends an der Ostsee finden. Die Heringe sind das ganze Jahr, volle 12 Monate lang in der Bucht zu finden und natürlich auch zu fangen. Und obwohl die Makrele in der Ostsee als ausgestorben gilt, ziehen im Spätsommer jedes Jahr ganze Schwärme der gestreiften Jäger durch das Salzwasser rund um Neustadt. Der Spuk ist nach drei Wochen immer wieder vorbei, doch wer diese Zeit erwischt, kann Makrelenangeln wie in der Nordsee erleben.

Kein eigenes Boot? Kein Problem! Wir vermieten Boote für die Sie keinen Führerschein brauchen. Und sollten Sie das Revier oder Technik und Taktik des Meeresangelns nicht so gut kennen, können Sie bei uns gleich einen Guide dazubuchen.

Natürlich ist Bootsangeln wetterabhängig. Doch da in Deutschland meistens Westwind weht und die Neustädter Bucht nach Osten hin zum Meer geöffnet ist, bleiben die Wellen meistens vor der Bucht und Ihrer Ausfahrt steht nichts im Wege. Erst wenn richtig Sturm aufkommt, sollten Sie im Hafen bleiben.

Informationen zu allen Fischarten, den besten Ködern und den aktuellen Beißgewohnheiten gibt's brandaktuell bei uns im Laden.